Dienstag, 16. Juli 2019, 20:52 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: =[KsK]= SQUAD. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

OwS

unregistriert

1

Mittwoch, 16. März 2011, 09:08

Will mich mal aufregen über unsere Politiker und "grünen"

Hi,
wie Ihr ja vielleicht wisst, beschäftige ich mich in letzter Zeit mit der Reduzierung vom allgemeinem Stromverbrauch bei mir.
Bin da auch schon auf einem guten Weg, wenn ich mir die gerade gekommene Jahresabrechnung anschaue.
Statt 19,33 KWh am Tag im Jahre 2009 liege ich mittlererweile im Schnitt in 2010 nur noch bei 16,37 KWh am Tag.

Nun ist so eine Strom jahresabrechnung ja auch ganz Interessant.
Da liest man dann von
- Stromsteuer 9,57%
- Umsatzsteuer 19%
- Konzessionsabgabe 11,16%
- Kraft-Wärmekopplungsgesetz 0,57%
- Nutzungsentgeld 21,61%
- Messstellenbetrieb 0,50%
- Messung 0,27%
- Abrechnung der Netztnutzung 1,02%
- Ihr Rechnungsanteil für Strombeschaffung und Stromvertrieb inklusive Kosten aus dem Erneuerbare-Energien Gesetz. 39,33%

Vom Bruttobetrag von 100% gehen also 39% für meinen Anteil an den Stromkosten und 61% an Steuern, Abgaben und Netzbetreiber.
Auf die Stromsteuer, der Konzessionsabgabe, Kraftwärem Kopplunsgesetz , also Abgaben an das Land, bzw. dem Staat wird sogar auch noch die 19% Mehrwertsteuer erhoben. :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

Da soll mir noch einmal ein Politker kommen, der sagt, die Stromkosten wären ja so hoch, weil die Stromerzeuger so maßlos zulangen.
Das ist wie beim Sprit fürs Auto, von 1,30€ gehen 90 Cent an den Staat.

Politiker = Piratenbande.
In HH hatte sich ja auch die erste Partei den richtigen Namen gegeben: Die Piratenpartei.

So, jetzt gehts wieder Besser :tee:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »=[KsK]= OwS« (16. März 2011, 17:14)


=[KsK]= Johase

Double Fragger

Beiträge: 1 874

Status: Inaktives Mitglied

Meine Spiele: Battlefield 3
Battlefield - Bad Company 2
FarCry
Call of Duty 4

Wohnort: Lüneburg

Aktivitätspunkte: 2 016

2

Mittwoch, 16. März 2011, 14:36

Statt 19,33 KWh im Jahre 2009 liege ich mittlererweile im Schnitt in 2010 nur noch bei 16,37 KWh am Tag.
statt 19,33 kwh im jahr 16,37 kwh am tag, und das nennst du sparen ?( ich glaube du hast dich da verrechnet. :ugly: :threeeyes: :wacko: :wasp: :sironie: :sfunnypost:
Gruß
Johase :smoker:
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug!!! :sgenau:

Beiträge: 522

Meine Spiele: Battlefield 4
Battlefield 3
FarCry

Wohnort: Zuhause

Aktivitätspunkte: 574

3

Mittwoch, 16. März 2011, 15:30

Datt wird bestimmt jetzt wo se paar atomkraftwerke abschalten Noch teurer :cursing:

=[KsK]= Podracer

Forum Administrator

Beiträge: 9 607

Status: Mitglied

Position: Forum Admin

Meine Spiele: Battlefield 4
Battlefield 3
Battlefield - Bad Company 2
FarCry

Wohnort: Nordhorn

Aktivitätspunkte: 12 067

4

Mittwoch, 16. März 2011, 16:05

Das wird GANZ SICHER noch teurer!
Weil wenn die guten Deutschen alle eigenen Kraftwerke abschalten wir nämlich den guten Atomstrom aus dem Ausland kaufen müssen :thumbdown: Woher sonst soll auch Strom kommen?
Und was macht man als guter Geschäftsmann, wenn man weis das der Kunde NUR bei einem selbst kaufen kann? Rööööchtööch: Man legt auch die Preise selbst fest! ^^

Und was machen die dann mit den alten Brennstäben? Hmmmm....mal überlegen.....
Deutschland hat doch so tolle Endlager, da können wir die doch hinbringen! :thumbsup:

Geil wa?

Und nu sagt mir noch einer: Wieso, es gibt doch den Ökostrom.... :ugly: :ugly: :ugly:
Tja, bei dem zahlt der Staat momentan ja zu,weil wenn ich eine Anlage auf dem Dach habe, dann kann ich den Strom besser verkaufen statt selbst nutzen!
Und waaaaas holt sich der Staat dann zurück, wenn es keine Atomkraftwerke mehr gibt?
Rööööchtöööch: Das "ausgelegte" Geld für den Ökostrom! :yeah:

Boah geil, ich werd auch Politiker, dann sitz ich direkt AUF der eierlegenden Wollmilchsau!


...der größte Schwachsinn überhaupt ist ja diese Kurzschlußreaktion jetzt wegen Japan schnellstmöglich Kraftwerke abzuschalten.
Deutschland hat immer noch die sichersten Werke weltweit und Erdbeben und gleichzeitig Tsunamis gibts hier auch nicht.

Wer zahlt denn bittschön dann die tausenden zusätzlichen Arbeitslosen -und nebenbei hochverdienenden- Kraftwerksarbeiter und Ingenieure?
Wieder rööööchtöööch: Wir mal wieder... :wasp:

Und dann brüsten die sich anschließend noch mit "Jahaaa ! Deutschland kommt auch ohne Atomstrom aus !" :thumbup:

....geil....


=[KsK]= sp33dkill

Multi Fragger

Beiträge: 2 573

Status: Inaktives Mitglied

Meine Spiele: FarCry

Wohnort: Pinneberg

Aktivitätspunkte: 3 237

5

Mittwoch, 16. März 2011, 17:06

Jo Poddy. Genauso siehts aus. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Aber alle Kraftwerke können wir eh nicht abschalten ohne uns Strom aus zB. Frankreich zuzukaufen. Vor allen Dingen wäre das abschalten dann so richtig sinnvoll. Geht in Frankreich ein Reaktor hoch, dann sind wir ja soooooooooooooooooooooooooooooo weit weg :D
Sorry, ist mal wieder alles nur Poltik.
Die sollen anfangen das Geld richtig in die alternativen Energien zu pulvern, nur dann kann es langfristig bei uns in Deutschland eine Wende geben.
Aber nicht so mit ihren Moratorium Bla Bla. Das was die Merkel jetzt macht wollte die andere Partei schon vor Jahren. Egal, Politik

OwS

unregistriert

6

Mittwoch, 16. März 2011, 17:27

@Besser_wisser_hase -> Habs geändert, war im ganzen Satz zu verstehen.....
@Poddy, wir nutzen nur 27% des in Deutschland erzeugten Atom Stroms selbst, der Rest wird exportiert. Gabs gerade gestern Abend auf ARD.
Weil, auch da sind wir in Europa Exportmeister.
Die 7 für die Landtagswahlen abgeschalteten Mailer, warum auch sonst, haben einen kleinen 7% Anteil am deutschem Bedarf.
Und, abschalten kann mann die Teile auch nicht, weil die immer noch Energie erzeugen, das dauert gaaanz lange, bevor man drüber nachdenken kann, die Teile abzureissen.

Ich kann aber aus gut informierten Kreisen sagen, das die Energieerzeugenden Firmen das ganz ernst nehmen, weil ab sofort alles was mit Wartung oder Änderungen an der IT im Bereich der A-Kraft zu tun hat. Zumindest bei einem der 4 großen speziell genehmigt werden muss.......
Da wird schnell auf solche Politischen Dinmge reagiert. :thumbup:

FHG

Anfänger

Beiträge: 115

Meine Spiele: Battlefield - Bad Company 2

Wohnort: Wedemark

Aktivitätspunkte: 117

7

Mittwoch, 16. März 2011, 19:34

Schnarchnasen, egal wo man im Parlament hinschaut!

Das hier ist die Lösung aus 1992.
Schon lange im Angebot, doch von unseren Lobby-Politikern (aller Farben) nicht gewollt.
Ich könnte brechen. :arghs:

=[KsK]= M4verick

News-Redakteur

Beiträge: 2 719

Status: Mitglied

Meine Spiele: Battlefield 4

Wohnort: Drensteinfurt

Aktivitätspunkte: 2 955

8

Donnerstag, 17. März 2011, 09:42

@Poddy, wir nutzen nur 27% des in Deutschland erzeugten Atom Stroms selbst, der Rest wird exportiert. Gabs gerade gestern Abend auf ARD. Weil, auch da sind wir in Europa Exportmeister.
Die 7 für die Landtagswahlen abgeschalteten Mailer, warum auch sonst, haben einen kleinen 7% Anteil am deutschem Bedarf.
Und, abschalten kann mann die Teile auch nicht, weil die immer noch Energie erzeugen, das dauert gaaanz lange, bevor man drüber nachdenken kann, die Teile abzureissen.


Stimmt, es gab vor der Laufzeitverlängerung bereits die Situation, dass mehrere AKWs von Netz waren, weil sie zu den alten gehörten oder gerade gewartet wurden. Das hat zu keinen Versorgungsproblemen geführt. So kommen wir auch jetzt mit 7 AKWs weniger noch prima zurecht. Der einzige Grund die AKWs weiter laufen zu lassen ist Geld. Die Energieriesen schöpfen Reingewinne aus dem erzeugten Strom ab, weil die AKWs schon lange abgeschrieben sind und der Staat zieht sich seinen Teil an Steuern davon ab. :essen:
Deshalb muss nun auch der Strompreis steigen, weil die Konzerne sonst weniger Gewinn machen, aber auf keinen Fall Verluste! :bandit:

Der Witz ist, dass es erst einen gegenwärtigen GAU geben muss, damit die Verantwortlichen merken: "Huch, vielleicht sollten wir die AKWs doch nochmal überprüfen". Schien ja im Allgemeinen "Alles-ist-sicher" unter gegangen zu sein, dass es vielleicht doch nicht 100% sicher ist. Und in der Atomkraft kann selbst 1% schlimme Folgen haben. Hoffentlich übertreiben es die kommenden freiwilligen "Stresstests" nicht. :sarcastic:

Und in der Tat, kann man sich alternativ mit Energie versorgen. Sei es Wasserkraft aus dem hohen Norden (siehe FHG) oder Solarkraft aus der Wüste. Die große hemmschwelle sind wiederum die Kosten für ein derartiges System und das Stromnetz. Somit wären wir wieder beim lieben Geld.
MfG Jonas

OwS

unregistriert

9

Donnerstag, 17. März 2011, 09:49

@all und was kostet es die Krankenversicherungen, wenn 100.000ende wegen Verstrahlung behandelt werden müssen, was kosten die ganzen Leukemiefälle die Allgemeinheit, da zahle ich doch lieber 200€ weniger Krankenkassenbeiträge und statt 16 cent eben 25 Cent die Kilowattstunde, wenn es uns dafür allen Besser geht. Muss denn immer alles nur übers Geld gehen?

=[KsK]= M4verick

News-Redakteur

Beiträge: 2 719

Status: Mitglied

Meine Spiele: Battlefield 4

Wohnort: Drensteinfurt

Aktivitätspunkte: 2 955

10

Donnerstag, 17. März 2011, 09:53

Muss denn immer alles nur übers Geld gehen?


Ja klar. Natürlich. Überall. Deshalb gibt man auch keine Spiele-Editoren für Dackula raus, sondern verkauft selber DLCs und Maps. :ugly:
MfG Jonas

=[KsK]= Dackula

Multi Fragger

Beiträge: 6 179

Status: Inaktives Mitglied

Wohnort: Roth

Aktivitätspunkte: 7 201

11

Donnerstag, 17. März 2011, 10:01

Richtig Mav, habe aber schon ein neues Spielzeug gefunden :nummer1:
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht

Pimp

unregistriert

12

Donnerstag, 17. März 2011, 11:10

Also ich zahl lieber ein bisschen mehr Geld.....


wenn dafür irgendwo....egal wer.... nicht wegen nem möglichen Atomunfall sterben muß!

=[KsK]= Dackula

Multi Fragger

Beiträge: 6 179

Status: Inaktives Mitglied

Wohnort: Roth

Aktivitätspunkte: 7 201

13

Donnerstag, 17. März 2011, 12:45

Hey Pimp , das ist die richtige Einstellung. :thumbsup:

Ich bin beeindruckt.
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht

FHG

Anfänger

Beiträge: 115

Meine Spiele: Battlefield - Bad Company 2

Wohnort: Wedemark

Aktivitätspunkte: 117

14

Donnerstag, 17. März 2011, 13:32

... ein bischen mehr Geld?

Dauerhaftes Abschalten der sieben ältesten deutschen Atomkraftwerke würde der Bundesregierung Mindereinnahmen durch die Kernbrennstoffsteuer von etwa 900 Millionen Euro pro Jahr Mindereinnahmen einbringen. Den Kernkraftwerksbetreibern entgeht laut der Berechnung der Forschungsstelle voraussichtlich ein Gewinn von 1,2 Milliarden Euro (nach Abzug der Kernbrennstoffsteuer) und die werden keinen Cent Gewinn verschenken!

Das wäre pro Kopf nur ca. 2,xx € im Monat an Mehrkosten, effektiv machen die Lobbyisten/Politiker/Aktionäre dann aber 15,- € Aufschlag davon.

OwS

unregistriert

15

Donnerstag, 17. März 2011, 14:47

Lobbyisten/Politiker

Tja, ein gut Laufendes Getriebe will ja auch gut geschmiert werden :thumbsup:

=[KsK]= Podracer

Forum Administrator

Beiträge: 9 607

Status: Mitglied

Position: Forum Admin

Meine Spiele: Battlefield 4
Battlefield 3
Battlefield - Bad Company 2
FarCry

Wohnort: Nordhorn

Aktivitätspunkte: 12 067

16

Donnerstag, 17. März 2011, 16:08

Also ich zahl lieber ein bisschen mehr Geld.
wenn dafür irgendwo -egal wer- nicht wegen nem möglichen Atomunfall sterben muß!
@Dack: das ist nicht ganz die richtige Einstellung. Der Satz hört sich zwar gut an, aber wenn Deutschland (mal wieder) alleine die Atomkraftwerke abschafft und wir Strom aus z.B.Frankreich teuer kaufen müssen, dann ist es mit "etwas mehr bezahlen" auch nicht getan.
Wer sagt dir denn das die genau so gute Sicherheitsbestimmungen haben wie wir?


Beiträge: 522

Meine Spiele: Battlefield 4
Battlefield 3
FarCry

Wohnort: Zuhause

Aktivitätspunkte: 574

17

Donnerstag, 17. März 2011, 16:14

Der atommüll der dann in frankreich etc anfällt landet dann auch wieder hier in deu, also wäre mit der abschaffung der ATW nur das halbe Problem Gelöst :(

Der Beitrag von »=[KsK]= sp33dkill« (Donnerstag, 17. März 2011, 17:48) wurde vom Autor selbst gelöscht (Donnerstag, 17. März 2011, 17:49).

Crusader

unregistriert

19

Donnerstag, 17. März 2011, 17:50

Einen schönen Tag wünsche ich ,


also das abschalten der AKW in Deutschland alleine bringt gar nichts in fragen Sicherheit ! Wie schon geschrieben wenn
in Frankreich ein Meiler hoch geht haben wir bei “ günstigem “ Wind auch
die Strahlung in wenigen Stunden hier ( ich erinnere an Tschernobyl ) . Und die Überprüfung unserer AKW ist wohl mehr eine
Politisch motivierte Farce da ja laut Aussage bei der Verlängerungs- Diskussion alles 100% sicher war ( Hmm gibt zu denken ).
Eine Diskussion die eventuell in die richtige Richtung gehen würde wäre eine Europa weite Abschaltung , natürlich
müsste es in so einem Fall auch ein Finanzierungskonzept für die
Endverbraucher beinhaltet sein , was sicher nicht im Vordergrund steht wenn über so was
geredet wird ! Aber wenn ich ehrlich bin zahle ich lieber ein wenig mehr als mich auf eine
Politische Aussage der Sicherheit ( wo es eh nur um Geld geht ) zu verlassen ! Na ja im
kurzen gefasst ich bin nicht gegen ein abschalten aber wenn dann Europa weit !

Gruß Mike

=[KsK]= Dackula

Multi Fragger

Beiträge: 6 179

Status: Inaktives Mitglied

Wohnort: Roth

Aktivitätspunkte: 7 201

20

Donnerstag, 17. März 2011, 18:13

wenn dafür irgendwo....egal wer.... nicht wegen nem möglichen Atomunfall sterben muß!


Poddy, das war gemeint mit meiner Aussage das es die RICHTIGE Einstellung ist.
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht

Ähnliche Themen

Forenregeln | Impressum